Strompreise vergleichen 24

Ökostromvergleich


Die aktuellen Strompreise geben Experten der Branche zu denken. Mit einem zum Teil schon ruinösen Preiskampf unterbieten sich die einzelnen Anbieter gleich welcher Größenordnung. Zugleich erhöhen sich die Preise am Strommarkt jedoch zusehends. Dennoch können Kunden von der Entwicklung und von einem Ökostromvergleich profitieren.

Auf dem Strommarkt tummeln sich mittlerweile hunderte Anbieter. Um hier den Überblick zu behalten, ist es zunächst erforderlich mit einem Ökostromvergleich herauszufinden, welche Anbieter auch vor Ort ihre Produkte anbieten. Denn zu den überregional bzw. bundesweit agierenden Konzernen gesellen sich auch noch viele kleinere, nur lokal oder regional agierende Anbieter. Diese sollten Sie jedoch keinesfalls außer Acht lassen. Das gilt vor allem für Ökostrom, denn dieser wird vor allem von kleineren Unternehmen erzeugt, welche die Ressourcen vor Ort nutzen. Dazu zählen man zum Beispiel Windenergie und Strom aus Biomasse, wie man ihn in Biogasanlagen mit Blockheizkraftwerken erzeugt. Dabei bietet sich Kunden auch gleich noch die Möglichkeit, die regionale Wirtschaft zu unterstützen.

Neben reinen Ökostromtarifen finden Sie am Markt aber auch die sogenannten Klimatarife. Bei dieser Art Strom erzeugt man nicht oder nur zu einem geringen Anteil Strom aus erneuerbaren Energien. Hier werden durch den Stromversorger Ausgleichzahlungen vorgenommen, um Klimaprojekte zu unterstützen.

Der Ökostromvergleich ist kinderleicht zu erstellen

ÖkostromvergleichNicht umsonst wird bei einem Ökostromvergleich also zuerst die Postleitzahl angegeben. So lassen sich nur jene Anbieter herausfiltern, deren Angebot für den Verbraucher von Relevanz ist. Danach ist die Eingabe des bisherigen bzw. durchschnittlichen Stromverbrauchs erforderlich, um den richtigen Tarif ausfindig machen zu können. Ein Haushalt mit vier Personen verbraucht beispielsweise im Schnitt rund 5.000 Kilowattstunden pro Jahr, ein Singlehaushalt nur 2.000. Wenn der Stromverbrauch über die letzten Jahre hinweg konstant auf einer Höhe geblieben ist bzw. einen bestimmten Wert nicht überschritten hat, kann sich die Buchung eines Pakettarifs lohnen. Im Rahmen solcher Tarife verkauft der Versorger dem Kunden ein festes Kontingent an Kilowattstunden. Dabei müssen Sie jedoch darauf, dass ein Minderverbrauch nicht rückvergütet und der Versorger ein Mehrverbrauch mit deutlich höheren Preisen pro kWh berechnet.

Dies sind nur einige wichtige Merkmale, die es bei der Auswahl des passenden Tarifs über den Ökostromvergleich zu beachten gilt. Kunden sollten sich das vielfältige Angebot auf dem Strommarkt zunutze machen, denn irgendwo gibt es immer noch eine Möglichkeit, Geld zu sparen – auch beim Ökostrompreis.